Druck- und Druckveredelung

Hier sprechen wir über Druck und Veredelung bereits umgesetzter Projekte, deren Umsetzbarkeit in anderen Rahmenbedingungen, sowie gewonnene Erkenntnise und überwundene Hürden. Nutzen Sie diese Bibliothek zur Inspiration und als Beratungsgrundlage!

Mehr Beiträge laden

Druck und Prägung

Der Großteil unserer Produktionen werden erst entweder im Offset-, Digitaldruck, oder Letterpress gedruckt und bei Bedarf anschließend veredelt. Häufig folgt daraufhin noch eine Verarbeitung in Form von Rillen, Heften oder Stanzen.

So ähnlich der Ablauf verschiedener Produkte aussieht – um perfekte Druckveredelungen abliefern zu können, bedarf es einer guten Planung. Damit später die Prägung aussieht, wie sie aussehen soll, müssen Layout, Prägeklischee, Papier und Veredelung Hand in Hand gehen. Treffen mehrere Veredelungen aufeinander, was bei uns häufig der Fall ist, muss der Weg so gewählt werden, dass sich produktionsbedingte Ungenauigkeiten nicht aufaddieren können.

Heute setzen wir täglich Visitenkarten und andere Projekte für unsere Kunden um, die wir selbst vor einigen Jahren für nicht machbar hielten. Das geht freilich nicht ohne einen gewissen Drang nach Forschung und Entwicklung. Und so kommt es regelmäßig vor, dass wir auch mit unserer umfangreichen Erfahrung nicht alle Effekte absehen können.

Und genau an diesem Punkt wird es richtig spannend: man verlässt alte Pfade und hat die Möglichkeit außerordentliche Veredelungen umzusetzen. Bitte besonders eben.

Unsere Erkenntnisse haben wir hier zusammengefasst. Viel Spaß beim lesen!

heißfolienprägung tiegel prägestempel gerüstet

Prägungen und andere Papierveredelungen

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Druck und Veredelung. Dabei gehen wir an anderer Stelle nochmals detaillierter auf die einzelnen Verfahren ein und werden im Blog etwaige Vor- und Nachteile beleuchten.

Die einfachste Art um Druckobjekte aufzuwerten ist die Wahl eines hochwertigen Papiers oder Kartons. Ob nun sehr offene, ungestrichene Papiere oder durchgefärbte Designmaterialien, die Auswahl ist riesig. Doch auch die Wahl des Druckverfahrens hat große Auswirkung auf die wahrgenommene Qualität der Visitenkarten, Briefbogen und Geschäftsausstattungen. Dabei wäre es viel zu einfach zu sagen, Offsetdruck ist immer hochwertiger als Digitaldruck. Beide Verfahren haben ihre klaren Vorzüge und diese gilt es gegeneinander abzuwägen.

Wenn man über Papierveredelung spricht, meint man in der Regel das Aufbringen von Prägungen. Diese können als Blindprägung, Hochprägung, oder Heißfolienprägung ausgeführt sein. Doch es gibt weitere, unbekanntere Varianten, wie die Farbschnitte und Folienschnitte. Bei diesen Schnittveredelungen werden die Schnittkanten der Drucke veredelt. Gerade bei hohen Grammaturen ab 450g/qm profitiert man von den edlen und unbekannteren Veredelungsmethoden.

Unter den Bereich Veredelungen fallen streng genommen auch die Themen Folienkaschierung und Bogenkaschierung. Während beim Cellophanieren, also Folienkaschieren, eine dünne Folie aufgetragen wird, meint man beim Bogenkaschieren, dass zwei- oder mehrlagige Verkleben gleicher oder unterschiedlicher Papierbögen. Diese betrachten wir grundsätzlich aber eher als Papierverarbeitung, denn als klassische Veredelung.

Logo weiß Signet Druckerei Butz & Bürker Karlsruhe

Lust bekommen?

Gerne helfen wir bei der Umsetzung Ihres Veredelungs-Projektes.